Die Altstadt von Calpe

Calpe hat als Küstenstadt einen typisch mediterranen Stadtkern. Bei einem Spaziergang durch die engen mit Kopfstein gepflasterten Gassen, lassen sich mehrere interessante Sehenswürdigkeiten und Kuriositäten entdecken. Einst war die heutige Altstadt von dicken Mauern umgeben, um sich vor den häufigen Angriffen der Piraten zu schützen. Bei der Kirche sind noch Teile der alten Stadtmauer von Calpe zu sehen.

 

Naturpark Peñón de Ifach Calpe

Der Peñón de Ifach ist ein imposanter Felsen mit einer Höhe von rund 330 Metern. Er liegt direkt am Meer und ist Calpes Naturpark und Wahrzeichen zugleich. Obwohl er zu den kleinsten Naturschutzgebieten Europas gehört, ist er Heimat für eine vielfältige Flora und Fauna. Über angelegte Wanderwege welche durch das Naturschutzgebiet des Peñon de Ifach führen, erreicht man die Spitze dieses Felsen von der man eine spektakuläre Aussicht hat.

 

Baños de la Reina - Bäder der Königin in Calpe

Die Bäder der Königin sind archäologische Überreste einer römischen Fischzuchtanlage aus dem 3. Jahrhundert, welche sich nahe der Strandpromenade in Calpe und den Salzseen befinden. Dort wurde zu Zeiten der Römer Fisch gesalzen und als Trockenfisch konserviert. Der Trockenfisch ist in Spanien beliebt und hat sich fest in die spanische Küche integriert.

 

Museum für Archäologie in Calpe

Die Geschichte von Calpe lässt sich im Museum für Archäologie bis in das 3. Jahrhundert zurück verfolgen. Die örtliche Vergangenheit wird Anhand der chronologisch angeordneten Exponate auf zwei Etagen veranschaulicht.

Adresse:
Calle Santísimo Cristo - Plaza de la Villa

Öffnungszeiten:
Sommer: 10:30 bis 13:30 Uhr und 18:00 bis 22:00 Uhr.
Winter: 10:30 bis 13:30 Uhr und 17 bis 20 Uhr. Sonntagnachmittag und Montag geschlossen.

 

Aussichtspunkt “Morro del Toix”

Der Berg “Morro del Toix” bietet spektakulären Blick über Teile der Costa Blanca an. Er ist so wohl zu Fuß als auch mit dem Auto erreichbar. Richtung Süden kann man Altea und Benidorm und im Norden bis nach Moraira schauen.

 

Die Salzseen von Calpe “Las Salinas”

Gleich in der Nähe des Naturparks Peñón de Ifach liegt das Naturschutzgebiet Las Salinas, eine Salzwasserlagune wo die verschiedensten Vogelarten leben. Am auffälligsten sind sicher die Flamingos, welche hier gleich zu hunderten leben.

 

Markt von Calpe

Jeden Samstag findet der Wochenmarkt von Calp an der Avendia Norte, der Calle Puerto de Santa María, der Calle Málaga und der Avenida Masno statt. Neben Obst und Gemüse werden hier auch Keramik- und Dekorartikel, Kleidung, Möbel, Schmuck, Bilder, Haushaltswaren und Blumen angeboten. Wer beim Obsthändler vor kurz vor der Schließung des Marktes gegen 14:00 Uhr einkauft, kann manchmal noch ein Schnäppchen machen. Öffnungszeiten: Samstag: 08:00-14:00

 

Der Fischmarkt

Für Abwechslung sorgt auch ein Ausflug zur Besucherterrasse der Auktionshalle in Calpe. Von Montags bis Freitags laufen hier Schiffe ein, welche ihre Waren zur Fischauktion bringen. Ab 17:00 kann man im dort angeschlossenen Fischladen frische Fangware kaufen. Als Alternative kann man auch in einem der umliegenden Restaurants, welche frischen Fisch zu bereiten Essen gehen.

Go to top